Python beißt Mountain Lion – Wie installiere ich python mit pycrypto

Vor kurzem hab ich wegen eines kleine Python Programms eine funktionierende Installation mit der Verschlüsselungbliothek PyCropto gesucht. Kurz im Internet recherchiert – Quellen gezogen – mit XCode (musste es mal wieder updaten wegen der Command Line Tools) das ganze versucht zu kompilieren und natürlich kläglich gescheitert. Warum ? Weil der Build von PyCrypto ziemlich zickig ist, selbst mit den neuesten Versionen – zumindest unter OSX!

Hier nun eine Möglichkeit wie das ganze schnell und sauber doch noch zu installieren ist, weil es unter Python einige nette Tools gibt die einem das leben sehr erleichtern nämlich der Paketmanager PIP.

Python Installation

Als erstes lädt man sich die neueste Python Version herunter. Erhältlich ist da ganze Installationspaket hier.

PIP installieren

Den Paketmanager PIP habe ich nicht über die virtualenv Umgebung integriert sondern Systemweit mittels folgender Terminalbefehle:

Weiter Infomationen über PIP findet man auf der www.pip-installer.org Seite.

PyCrypto installiern

Wenn der Paketmanager installiert ist, ist der Rest eigentlich nur noch eine Kleinigkeit.
Um PyCrypto in der passenden Version zu installieren reicht ein einfaches

Danach funktionieren alle Python Skripte welche die Verschlüsselungsbibliothek verwenden (auch ineptpdf)

Quellen:

http://www.python.org/
http://pypi.python.org/pypi  – PyPI – the Python Package Index
http://guide.python-distribute.org/installation.html – Installing the Package Tools
http://www.pip-installer.org/ – Paketmanager PIP

Einmal hin und zurück…

So, nach langem hin und her höre ich nun auf den Rat eines netten Kollegens (an dieser Stelle vielen Dank Jan) und werde ab dem heutigen Tag meine Recherchen und eventuellen Problemlösungen, via Blog kundtun. Meine Wahl ist dabei mal wieder auf WordPress gestoßen. Einige die mich kennen fragen sich warum nun wieder WordPress, nachdem ich in den letzten 2 Jahren nur noch modx verwendet habe. Nun ganz einfach. Zum Bloggen (bzw. Informationen sammeln) ist WordPress wirklich immer noch am besten geeignet (oder vielmehr am schnellsten eingerichtet :D). Außerdem habe ich im CMS Bereich ein neues System gefunden, welches modx für mich wohl in naher Zukunft ablöst. Näheres werde ich in nächster Zeit posten.

So was wird man nun in diesem Blog wohl alles finden?

Es sind all die Themen die mich beschäftigen! Darunter sehr viel Symfony2, und dessen Komponenten. Natürlich auch das eine oder andere über PHP, JS, HTML und CSS.

Und zu guter letzt natürlich viele Probleme und Lösungen die ich durch die verwendeten System wie Mac (OSX) und Linux habe.

Und zu guter letzt wohl auch Erfahrungen mit einigem CMS und Blog Systemen wie modx, WordPress und seit neuestem auch ProzessWire.