301 Permanent Redirect bei Domainänderung – SEO freundlich

301 Permanent Redirect bei Domainänderung

In der Praxis kommt es hin und wieder vor das man ein bestehendes Projekt auf eine andere Domain umziehen muß. Das Problem ist dabei, das Google alle Seiten unter der alten Doamin indiziert hat. Die Frage ist damei wie sage ich es Google und den anderen Suchmaschinen freundlich, das sie jetzt nicht mehr den vorhandenen Inhalt indizieren sollen sondern den neuen. Uns wie leite ich am besten die Besucherströme welche über die “alten” indizierten Seiten hereinkommen so um das Sie auf der neuen Domain landen. Zwei Angebote parallel halten würde Duplicate Content entsprechen. Die Lösung des Problems ist eigentlich ganz einfach und nennt sich “301 permanent redirect”. Dies ist die von Google geforderte Lösung um eine Domainänderung zu kennzeichnen.

Technisch wird ein 301 permanent redirect in der .htaccess Datei eingerichtet, welche sich im Rootverzeichnis der alten Webpräsenz befinden sollte.

In dieser sollte das “umschreiben” der Url aktiviert werden mittels:

RewriteEngine On

Nun folgt der Code welche alle Seiten von der alten Doamin auf die neue umleitet. Das würde ungefähr so aussehen:

Bei wenigen statischen Seiten würde das vielleicht noch sinn machen, aber was ist wenn eine CMS eingesetzt wird ?

Für solche Fälle gibt es regular Expressions kurz RegEx. Der Code dafür sieht dann so aus:

Ein umleitung aller alten Seiten auf die Startseite der neuen Domain sollte demzufolge nicht gemacht werden!

Nach dem speichern der Datei sollte man Google in den Webmastertools noch mitteilen das der Internetauftritt unter einer neuen Doamin zu finden ist. Ebenso sollte eine neue Sitemap eingereicht werden. Zu guterletzt sollte man seinen Linkpartnern eine Info zukommen lassen das sich die Domain geändert hat, damit diese Ihre Links korrigieren können.

Insgesamt läßt sich auf diese weiße der Besuchereinbruch weitestgehend abmildern. Trotzdem wird man an den Besucherzahlen den Umzug merken können.