MODX Multidomain

Wissen ist wenn man weiß wo es steht, ein Problem ist nur immer das heraussuchen. Da es mich doch ab und an wieder betrifft schreib ich es nun in mein eigenes Blog ! Was ? Multidomains unter MODX Revolution. Das ganze ist so einfach das ich vor einem Jahr dachte das muss ich mir nicht notieren. Falsch gedacht. Vor einem Jahr noch selbst eingerichtet weiß man nach 13 Monaten wirklich nicht mehr was man gemacht hat. hier also noch einmal die Kurzanleitung:

1. Für jede Subdomain (www ist im Grunde auch nichts anderes) muß ein vorhandener Kontext innerhalb von MODX angelegt werden (unter System -> Kontexte). Vorhanden sind dabei schon 2 und zwar der default “web” für das Frontend und der “mgr” für das Backend.

die Kontexte werden mit folgenden Daten gefüllt:

modX ist damit auf eine weiter Site eingerichtet.

Etwas Handarbeit folgt nun in der index.php:

man sucht den Aufruf des Standard web Kontextes heraus:

und ersetzt ihn mit folgendem Konstrukt:

“newsubdomain1.newdomain1.tld” mit new1 sowie “newsubdomain1.newdomain1.tld” mit new2 muss noch mit eigenen Werten bestückt werden.

Jetzt nur noch speichern und testen.

Kontexte innerhalb von MODX anlegen und ändern zu können ist eine feine Sache. Leider finde ich es nicht so toll danach noch an einer Datei root Verzeichnis rumschrauben zu müßen.

 

 

 

2 Kommentare zu “MODX Multidomain

Kommentar schreiben

Du kannst folgendes HTML verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">